Black Desert beginnt in Kürze.

Das Spiel wird gestartet, wenn Ihr den Launcher installiert habt.

Installiert den Launcher, um das Spiel zu starten.

Sollte der Launcher bereits installiert worden sein, wird das Spiel gestartet.
Startet den Launcher manuell, wenn er sich nicht automatisch öffnet.

Installation-Guide

1 Ladet die Datei BlackDesert_Installer_NAEU.exe herunter und installiert den „Black Desert“-Launcher.

2 Bitte startet das Spiel, sobald die Installation beendet ist.

Abenteurer-Handbuch

Gilden

Zeitpunkt der letzten Änderungen : 09. Jan 2024, 14:56 (UTC)

Es gibt zwei Möglichkeiten, größere Gruppen von Abenteurern in der Welt von Black Desert zusammenzuhalten. Die erste Gruppe wird als Clan bezeichnet, die zweite als Gilde. Auf dieser Seite geht es um letztere.

 

➤ Ihr könnt mehr über Clans auf der Seite für die [Clans] erfahren.

 

Eine Gilde ist eine Gruppe von Abenteurern, die sich für einen bestimmten Zweck zusammengeschlossen haben.

Es gibt eine Vielzahl an exklusiven Spielinhalten, die nur als Teil einer Gilde absolviert werden können und die Belohnungen für die verschiedenen Aktivitäten werden zwischen allen Gildenmitgliedern aufgeteilt.


Wie Ihr eine Gilde erstellt

Um eine Gilde gründen zu können, müsst Ihr einen Gildenverwalter aufsuchen, der in den meisten Hauptstädten gefunden werden kann.
 

Gildenerstellung

 
Ihr könnt entweder für eine Gebühr von 100.000 Silber einen Clan in eine Gilde umwandeln oder für den gleichen Preis eine eigene Gilde erstellen. Von diesem Silber werden 20.000 als Verwaltungsgebühr verwendet und die anderen 80.000 behaltet Ihr als Gildenvermögen. Auf dieses Vermögen kann nicht direkt zugegriffen werden, allerdings könnt Ihr Euren Mitgliedern damit einen täglichen Sold zur Verfügung stellen, gildenspezifische Gegenstände kaufen und für Gildenmissionen bezahlen.
 
Alle Gilden fangen als kleine Gilden an und können 30 Abenteurer beheimaten und nur Gildenmissionen für kleine Gilden annehmen.
 

Tipp!

Bedingungen für die Erstellung eines Clans/einer Gilde

- Ihr gehört derzeit keinem Clan oder keiner Gilde an.

- 24 Stunden sind vergangen, seit dem Ihr Euren Clan/Eure Gilde verlassen habt.

- Der Name Eurer Gilde darf dabei nur aus englischen Zeichen/Ziffern bestehen und Ihr könnt keine Leer- oder Sonderzeichen verwenden.

 

Gilden, im Gegensatz zu Clans, können an Posten- & Eroberungskriegen teilnehmen, Gildenkriege ausführen und Gildenmissionen annehmen. Gilden können außerdem Kämpfe in Arshas Arena veranstalten.


Auch wenn die meisten Gildenmitglieder auf den Gildenladen zugreifen können, so können nur hochrangige Mitglieder Gegenstände wie Gebäude für den Eroberungskrieg oder Verstärkungen für den Ozeankrieg erwerben. Jeder Gegenstand, der aus dem Gildenladen gekauft wird, wird direkt durch das Gildenvermögen bezahlt. Daher sollte bei der Auswahl der hochrangigen Gildenmitglieder Vorsicht gelten und ein Auge darauf geworfen werden, welche Gegenstände gekauft werden.

 

Wenn das Gildenvermögen zu niedrig wird, kann der Gildenmeister eine kleine Menge Silber hinterlegen oder die Einkäufe werden direkt aus den eigenen Taschen der hochrangigen Gildenmitglieder bezahlt. Ein niedriges Gildenvermögen kann zu viel Unruhe in der Gilde führen, weswegen es ratsam ist, das Gildenvermögen durch Gildenmissionen hochzuhalten.

 

 

◈ Registrierung eines Gildenwappens

Um Euer Gildenwappen, welches als das Gesicht Eurer Gilde dient, zu registrieren, müsst Ihr zunächst ein „[Gilde] Wappenzertifikat“ von einem Gildenverwalter-NPC erwerben.

Um Euer Gildenwappen im Gildenfenster (Taste: G) registrieren zu können, müsst Ihr eine 60x60px große „Gmark.png“-Datei im Ordner „Meine Dokumente/Black Desert“ hinterlegen.

 

 

Beachtet dabei, dass Ihr Eure Gildenwappen nur am Montag registrieren oder ändern könnt und 1 Stunde warten müsst, bevor Ihr es erneut ändern könnt.

 

 

 

Ihr könnt den Button „Gildenwappen registrieren/ändern“ im Gildenfenster klicken, falls Ihr ein „[Gilde] Wappenzertifikat“ besitzt.

 

 

Ein Bestätigungsfenster wie das oben abgebildete wird erscheinen, wenn Ihr ein neues Emblem registriert.

 


Gildenvertrag

Um einen Spieler in die Gilde einzuladen, müsst Ihr Euch auf dem gleichen Server (z. B. Serendia 1) befinden. Verwendet das Kreismenü, um eine Einladung an den Abenteurer zu senden oder verwendet den Reiter „Gildenmitglied anheuern“ im Gildenfenster (Taste: G).
 

Wenn Ihr einen Abenteurer neu in die Gilde einladet, bietet Ihr ihm einen Vertrag mit bestimmten Konditionen an. Ihr könnt die Länge des Vertrags (Verträge sind gültig für 1 Tag, 7 Tage, 14 Tage, 30 Tage, 180 Tage oder 365 Tage), die Höhe des Lohns (innerhalb eines festgelegten Rahmens) und die Aufhebungskosten (innerhalb eines festgelegten Rahmens) festlegen. Wenn ein unter Vertrag stehender Abenteurer Eure Gilde verlässt, so zahlt er automatisch diese Aufhebungskosten direkt an Euer Gildenvermögen. Sollte der Abenteurer allerdings aus Eurer Gilde verbannt werden, so zahlt die Gilde ihm das dreifach des täglichen Gehalts aus dem Gildenvermögen.

 

 

Damit ein Abenteurer in den Genuss der Vorteile einer Gilde wie die EP-Boni, Erhöhung der LP oder Schadenserhöhung durch Gildentalente kommt, muss er einen aktiv laufenden Vertrag besitzen. Ihr könnt dies prüfen, indem Ihr auf den Reiter „Gildenmitglieder“ im Gildenfenster (Taste: G) geht. In der Spalte ganz rechts sehr Ihr dann ein Status-Symbol für jedes Mitglied, das den Status Ihres Vertrags wiedergibt.

 

 

Sobald der Vertrag eines Abenteurers ausgelaufen ist, müsst Ihr den Vertrag manuell verlängern, damit sie weiterhin zur Gilde beitragen und die Boni der Gilde erhalten können. Genau wie bei Gildeneinladungen müssen sich die Abenteurer auf dem gleichen Server befinden, um die Vertragsverlängerung durchführen zu können.

 

Ihr könnt bei der Vertragsverlängerung das Gehalt um 1 % des aktuellen Gehalts für jeweils 100 Aktivitätspunkte erhöhen. Dabei kann pro Vertragserneuerung das Gehalt maximal verdoppelt werden.

 

Wenn zum Beispiel Euer aktuelles Gehalt 30.000 Silber und Eure Gildenaktivität 10.000 Punkte beträgt, könnt Ihr bei der nächsten Vertragserneuerung maximal 60.000 Silber bekommen.

 

Die Vertragserneuerung kann mindestens einmal pro Tag durchgeführt werden und wird um Mitternacht (UTC) erneuert.

 

Konditionen zum Beitritt in eine Gilde

- Eine Gilde wird zwischen allen Charakteren Eurer Familie geteilt, also könnt Ihr daher maximal einer Gilde pro Konto beitreten.
- Ihr könnt in den ersten 24 Std. nach Verlassen einer Gilde nicht direkt in eine neue Gilde eintreten.

 

Gildenaktivität

Jedes unter Vertrag stehende Gildenmitglied trägt zur EP der Gilde bei, ganz gleich, welche Stufe es besitzt. Die Beiträge zum Gildenalltag werden in der Gildenaktivität aufgeführt und können die Teilnahme an Gildenmissionen, die Herstellung für Gilden, Gildenbossunterwerfungen, die Erhöhung der Arbeitstalentstufen eines Charakters und die Teilnahme an Gilden-, Posten- & Eroberungskriegen.

Beachtet bitte, dass die Kriterien zur Punkteverteilung für all das oben genannten außer dem Posten- und Eroberungskriegen geändert werden können.
 
Um die gesamte Aktivität eines Gildenmitglieds und seine Gesamteinnahmen während der Vertragslaufzeit zu sehen, seht Euch den Aktivitätsreiter im Statusfenster der Gildenmitglieder an. Die erste Zahl (in weiß), ist Ihre Gesamtaktivität, wohingegen die zweite Zahl (in grün) Ihr aktueller Beitrag ist.

 

 


Rechte & Pflichten in einer Gilde

Anders als bei einem Clan könnt Ihr in einer Gilde Berater und Offiziere ernennen.

Es kann nur einen Gildenberater geben und seine Aufgabe ist es, dem Gildenmeister beim Überwachen der Gilde zu helfen.

Gildenoffiziere helfen dem Gildenmeister beim Verwalten der Gilde mit Ihrer erhöhten Autorität. Es gibt keine Obergrenze für die Anzahl der ernannten Gildenoffiziere.

Der Gildenmeister kann also auch jedes oder gar kein Mitglied der Gilde zum Offizier ernennen.


• Gildenmeister

Die Person, die die Gilde leitet. Da diese Position viel Einfluss besitzt, hat sie auch gleichzeitig viel Verantwortung.
Wenn Ihr eine Gilde mit einem Unternehmen vergleicht, würde der Gildenmeister dem CEO entsprechen.

Wenn der Gildenmeister für eine längere Zeit nicht zur Verfügung steht, so besteht die Möglichkeit, dass die Gilde nicht richtig funktioniert.

 

• Berater

Der Berater erhält viele Autoritäten des Gildenmeisters, um beim Überwachen der Gilde zu helfen.
Er kann auch Gildentalente erlernen und verwenden, außer dem Sammelbefehl zur Schlacht.
Allerdings, sollte der Gildenmeister ebenfalls online und auf dem gleichen Server sein, so kann dann der Berater auch den Sammelbefehl zur Schlacht einsetzen.

 

• Adjutant

Adjutanten haben grundsätzlich die gleichen Rechte wie ein Offizier und helfen dem Gildenmeister und -Berater bei der Verwaltung der Gilde. Sie haben Verantwortungen, die zuvor nur der Gildenmeister und der Berater hatten, wie z. B. die Ernennung von Mitgliedern für bestimmte Positionen, die Verteilung von Gildenausgaben, die Erlangung von Gildentalenten, die Verwaltung der Gildenhausproduktion, die Festlegung der Gildenschutzkapazitäten bzw. die Zuweisung vom Gildenschutz, die Übertragung von Gilden-Reittieren (Entfernen und Ausrüsten von Ausrüstung), die Beschaffung von Gildenbohrern und die Bewerbung/Reservierung für die Arena von Arsha. Ähnlich dem Schreiber können auch die Adjutanten Abenteurer aus der Gilde verbannen.
Es können bis zu 3 Adjutanten pro Gilde zugewiesen werden.

 

• Schreiber

Der Schreiber ist für die Verwaltung der Gildenpunkte zuständig. Er besitzt die Rechte eines Offiziers mit der zusätzlichen Verantwortung für die Annahme und Verweigerung von Gildenpunktanträgen und der Verbannung von Mitgliedern. Es kann nur einen Schreiber pro Gilde geben.


• Gildenoffizier

Mit einem Grad von verliehener Autorität helfen die Gildenoffiziere beim Verwalten der Gilde und unterstützen den Gildenmeister.

Um beim Beispiel eines Unternehmens zu bleiben, wären die Offiziere wie Gildenverwalter.

 

• Rüstmeister

Die Rüstmeister sind für die Verwaltung der Gildenvorräte im Kriegsfall zuständig.
Sie können den Großteil der Kriegsvorräte im Gildenladen kaufen und verwenden.

 

• Kanonier

Ähnlich dem Rüstmeister kann der Kanonier während des Posten- und Eroberungskrieges Anbauten aufstellen.
Kanoniere können auch Kriegsvorräte aus dem Gildenladen mit Ihrem Freibetrag kaufen.

 

• Missionsverwalter

Missionsverwalter haben im Allgemeinen die gleichen Rechte wie andere Positionen, können allerdings zusätzlich Gildenmissionen annehmen und abschließen.
- Ihr könnt unendlich viele Missionsverwalter in Eurer Gilde festlegen.


• Gildenmitglieder

Wenn Ihr Euch bei einer Gilde einschreibt, werdet Ihr automatisch ein reguläres Gildenmitglied, nachdem die Probezeit als Neuling abgeschlossen ist.
Ihr könnt die meisten Gildeninhalte und -Funktionen verwenden, allerdings habt Ihr keine Rechte zum Verwalten der Gilde.

 

Bezüglich der Erneuerung/Verlängerung von Mitgliedsverträgen solltet Ihr das folgende beachten:
Jeder Rang über Offizier kann seinen eigenen Vertrag sowie die Verträge der Ränge darunter verlängern.
Offiziere können die Verträge aller Mitgliederränge unter Ihnen (sprich Missionsverwalter, Kanonier, Rüstmeister und reguläres Mitglied) verlängern, aber nicht Ihre eigenen.

 

Autorität pro Position

 

Gildenmeister

Berater

Adjutant

Schreiber

Offizier

Missionsverwalter

Rüstmeister & Kanonier

Reguläres Mitglied & Lehrling

Gildenmeister beerben

 

     

Gilde auflösen

             

Gildennamen ändern

             

Teilnahme an Auktionen für Gildenhäuser

             

Gildenreittiere freilassen

             

Gildentalente zurücksetzen

             

Anforderung / Akzeptierung einer Letzten Schlacht

             

Gildenbonus verteilen

           

Festlegung der Gildenmitgliederanzahl

           

Gildenwappen ändern

           

Verleihung des Rangs „Adjutant“

           

Verleihung von anderen Rängen

         

Verteilen des Gildenvermögens

         

Gildentalente lernen

         

Verwaltung der Produktionen im Gildenhaus

         

Buchung / Verwendung von Arshas Arena

         

Ausrüstung / Ablegung der Ausrüstung von Gildenreittieren

         

Abbau der Gilden-Bohrmaschinen

         

Festlegung der # an geschützten Mitgliedern

         

Festlegung des Gildenschutzes (An/Aus)

         

Gildenmitglieder verbannen

       

Verwaltung von Gildenpunkten & Gildenpunktanfragen

       

Gildenwerbung & Anheuerung von Mitgliedern

     

Gildenbossunterwerfung

     

Krieg erklären/zurückziehen

     

Einstellen von Gildenbenachrichtigungen

     

Gildensubvention erhalten

     

Kriegshelden anheuern

     

Neuausstellung von Gildenmitgliedsverträgen

     

Verwendung von Gildentalenten

     

Gildenmitglieder anheuern

     

Gildengegenstände reparieren

     

Annahme/Abschluss von Gildenmissionen

   

Bau / Entfernung von Anbauten

   

Einkäufe der Kriegsvorräte im Gildenladen

   

Verwendung des Gildenlagers

Gildenverarbeitung

Gildenladen verwenden

 


Gildenfenster

 

① Nachricht

Kann die Gildennachricht verfassen, die mit den Gildenmitgliedern geteilt wird. Steht nur dem Gildenmeister und den Rängen Offizier oder höher zur Verfügung.

 

② Buttons zum Gildenstatus

Hier findet Ihr verschiedene Optionen

- Ihr könnt das Fenster für die Belohnungen der Gildenaktivitäten aufrufen, um noch ausstehende Belohnungen abzuholen.

- Ihr könnt die Funktion „Gilde/Truppe finden“ Eurer Gilde verwenden, um zu sehen, welche Gildenmitglieder aktuell nach Verstärkung suchen. Oder Ihr könnt dort Eure eigene Anfrage stellen und nach Verstärkung suchen.

- Das Fenster „Veröffentlicht eine Rekrutierungsanzeige für Eure Gilde“ erlaubt es Euch, die Rekrutierungsanzeige zu veröffentlichen und die Anzeigen der anderen Gilden zu sehen. Dabei werden die Gilden in die folgenden 4 Arten unterteilt: Arbeit, Kampf, Segeln und Abenteuer.

- Ihr könnt eine vorstellende Beschreibung der Gilde im Fenster „Gildenvorstellung eintragen“ schreiben, die für alle Gildenmitglieder sichtbar ist. Diese Funktion ist nur für den Gildenmeister und Mitglieder des Rangs „Offizier“ oder höher verfügbar.

- Ihr könnt Euch für eine Befreiung der Gildenpflichten bewerben, indem Ihr Euch über das Urlaubsfenster für einen Urlaub bewerbt. Während sich ein Gildenmitglied im Urlaub befindet, kann es weder seinen täglichen Sold abholen, an Gildenmissionen teilnehmen oder von Gildentalenten betroffen werden. Falls an deren Stelle ein Kriegsheld angeworben wurde, so muss der Abenteurer nach Rückkehr aus seinem Urlaub auf das Auslaufen des Kriegsheldenvertrags warten.

- Über den Button „Gilde verlassen“ könnt Ihr Eure aktuelle Gilde verlassen. Beachtet bitte, dass Ihr nach Verlassen einer Gilde 24 Std. warten müsst, bevor Ihr einer anderen Gilde beitreten könnt.

 

③ Spruch des Tages

Dies dient als gildeninternes Schwarzes Brett, auf dem alle Gildenmitglieder Nachrichten niederschreiben können, die sie austauschen möchten. Es wird nur innerhalb der Gilde geteilt.

 

④ Erhöhung der Mitgliederzahl

Ihr könnt die Anzahl der möglichen Gildenmitglieder Eurer Gilden auf bis zu maximal 100 Abenteurer erhöhen.
Wenn sich die Größe der Gilde erhöht, dann erhöht sich gleichzeitig auch die Anzahl der zugelassenen Gildenmitglieder und die Anzahl der verfügbaren Plätze für den Gildenschutz.

Die Größe der Gilde hängt von der Anzahl der Mitglieder ab, die ihr beigetreten sind, abgesehen von der maximalen Mitgliederzahl.

 

⑤ Erhöhung der Kapazität des Gildenschutzes

Außerhalb der zur Verfügung gestellten Schutzkapazität kann die maximale Gildenschutzkapazität mithilfe der Gildenwertung erhöht werden.


Die maximale Gildenschutzkapazität kann auf bis zu 10 % der aktuellen maximalen Gildenmitglieder erhöht werden und falls die maximale Gildenmitgliedszahl 100 Abenteurer erreicht, wird die Grundkapazität von 10 Mitgliedern um weitere 10 Mitglieder auf insgesamt 20 Mitglieder erhöht.


Jedes Mal, wenn die Gildenschutzkapazität um eine Person erhöht wurde, wird 1 Punkt der Gildenwertung verbraucht. Das Gildenmitglied, das unter dem Gildenschutz steht, kann nicht von feindlichen Gildenmitgliedern angegriffen werden, es sei denn, das feindliche Gildenmitglied aktiviert den erzwungenen PvP-Modus (Alt + C).

 

⑥ Kriegserklärung

Ihr könnt hier anderen Gilden den Krieg erklären. Nur verfügbar für den Gildenmeister und Mitglieder des Rangs Offizier oder höher.
Ihr könnt maximal 6 Gilden gleichzeitig den Krieg erklären und jede Kriegserklärung kostet Euch 150.000 Silber Eures Gildenvermögens.
Gilden mit aktiven Gildenkriegen oder Gilden, die einen Posten oder eine Region besetzen, können keinen Gilden den Krieg erklären, die nicht dieselben Bedingungen erfüllen.
Eine Gilde, die sich nicht im Krieg mit einer anderen Gilde befindet und keinen Posten oder kein Gebiet kontrolliert, kann jeder anderen Gilde den Krieg erklären, solange diese dem Krieg zustimmt.

 

Beachtet bitte, dass sich das Karma der Gildenmitglieder einer sich im Krieg befindlichen Gilde nicht verringert, wenn sie einen Abenteurer einer verfeindeten Gilden angreifen.

 

⑦ Gildenlager

Dieser Button öffnet das Lager Eurer Gilde. Das Gildenlager kann nur in Städten mit einem Stadtlager wie Velia oder Heidel aufgerufen werden.

 

⑧ Gildeninformationen

Dieser Button öffnet die Seite mit den Gildeninformationen, von wo aus Abenteurer die Gildenvorstellung lesen und Nachrichten im Gästebuch der Gilde verfassen können.

 

⑨ Gildenkrieg

Von links:

 


Gildenkommunikation

Gildenmitglieder können Informationen und Gespräche über den Gildenchat austauschen. Ihr könnt diesen Chat verwenden, indem Ihr das Chatfenster (Taste: Eingabe) aufruft und „/g“ eingebt oder beim geöffneten Chatfenster die Tastenkombination „Alt+5“ verwendet.
 
➤ Ihr könnt mehr über Chatfenster auf der Seite für die [Chatfenster] erfahren.

Falls Ihr ein ! (Ausrufezeichen) vor einen Eurer Sätze im Chat setzt, so wird Eure Nachricht mittig in der oberen Hälfte des Spielfensters an alle aktiven Gildenmitglieder gesendet.

 

Falls ein Gildenmitglied auf dem gleichen Server während eines Gildenkriegs getötet wurde, wird dieser Ort mit einem Totenkopf-Symbol auf Eurer Weltkarte angezeigt.

Dies ist der einfachste Weg, um zu sehen, in welcher Region Eure Gildenmitglieder Ihre Kämpfe austragen.

 

Zusätzlich werden Gildenmitglieder der gleichen Gilden mit grünen Markierungen auf der Mini- und Weltkarte angezeigt.

 


Gildenvermögen

Das Gildenvermögen beginnt mit 80.000 Silber beim Zeitpunkt des Erstellens einer Gilde.
Kein Mitglied kann dieses Silber abheben und es dient ausschließlich dem Betrieb der Gilde.

 

 

◈ Wie Ihr Gildenvermögen erhaltet


1. Gildenmissionen

Der grundlegendste Weg zum Erhalt von Gildenvermögen ist der Abschluss von Gildenmissionen.
Je nach Größe und Art der Gildenmission unterscheidet sich auch die Silberbelohnung.

 

2. Eroberungs-/Postenkrieg

Falls Ihr viele Gildenmitglieder mit einem Interesse für PvP besitzt und mehr Gildenvermögen verdienen möchtet, dann könnt Ihr auch an Posten- und Eroberungskriegen teilnehmen.

Solltet Ihr gewinnen, dann könnt Ihr einen Teil der Steuern des eingenommenen Postens als Gildenvermögen erhalten.


Ihr könnt Gildenvermögen im Wert von mehreren Hundert Millionen Silber gewinnen, selbst wenn Ihr nur einen Posten der Stufe 1 einnehmt.

 

Die durch den Gewinn eines Posten- oder Eroberungskrieges erhaltenen Steuern können nur auf dem Server abgeholt werden, auf dem der Krieg stattfand. Solltet Ihr zum Beispiel die Steuern vom Posten „Südliches Wachlager“ in der Region Serendia beanspruchen, so müsst Ihr Euch auf dem Server „Serendia 1“ befinden. Falls Ihr sie nicht bis zu 15 Minuten vor dem nächsten Eroberungs-/Postenkrieg abholt, werden die Steuern automatisch abgeholt und sie werden 5 Minuten vor dem Eroberungs-/Postenkrieg erneut eingesammelt.

 


Gildenbonus

Jede Gilde mit mindestens 30 Mitgliedern kann den Gildenbonus ausschütten.

Gildenboni können alle 7 Tage ausgeschüttet werden und können maximal 40 % Eures Gildenvermögens betragen. Sie können nur vom Gildenmeister und seinem Berater verteilt werden.

 

Punkte werden entsprechend der Gildenaktivität vergeben und die Boni werden entsprechend dieser angesammelten Punkte verteilt. Anders als bei der angesammelten Gildenaktivität, die auf Euren Beiträgen zur Gildenerfahrung basiert, werden die Gildenpunkte einzig für den Gildenbonus herangezogen und verschwinden nach der Auszahlung.

Auch wenn es eine Standardeinstellung für die Art der Punkteverteilung anhand der Gildenaktivität gibt, so können diese Einstellungen auch entsprechend der Präferenzen der Gilde vorgenommen werden.

 

Für die Gildenmitglieder gilt, dass sie lediglich einen Antrag für Gildenpunkte basierend auf der angesammelten Gildenaktivität einreichen müssen. Dies bestimmt die Höhe des Bonusses, der bei der Ausschüttung des Bonusses vergeben wird.
Allerdings werden bei der Teilnahme an Posten-/Eroberungskriegen die Anträge für Gildenpunkte automatisch eingereicht.

Der Verantwortliche für die Gildenpunktanträge ist der Schreiber. Die Schreiber helfen den Gildenmeistern dabei, die Verwaltung der Anträge auf Gildenpunkte zu vereinfachen.

 

Sobald alle Anfragen auf Gildenpunkte eingereicht und bearbeitet wurden, können der Gildenmeister und seine Berater direkt den Gildenbonus verteilen. Für die Mitglieder, die zusätzlich zu den zugewiesenen Aktivitäten noch besondere Aktivitäten ausgeführt haben, kann der Bonus auch manuell verteilt werden.

Über dieses System können Punkte allen Mitgliedern zugewiesen werden, die dann zu besonderen Anlässen oder Gilden-Events verwendet werden können. Außerdem können die Freibeträge der Gilden in großer Stückzahl angepasst werden.

 

Punkte können durch die Teilnahme an Posten-/Eroberungskriegen und durch die Einreichung von Anträgen auf Gildenpunkte erhalten werden.

Vergesst nicht, dass angesammelte Punkte automatisch während der Auszahlung des Gildenboni herangezogen werden, abhängig davon welche Kriterien vom Gildenmeister festgesetzt wurden.

 

Die festgelegten Kriterien bleiben bestehen, bis sie geändert werden, unabhängig davon, ob eine Auszahlung erfolgt ist. Die Stufe der Auszahlung kann vom Gildenmeister jederzeit geändert werden.

 

 

◈ Antrag auf Gildenpunkte


Gildenmitglieder können Gildenpunkte beantragen, indem sie den Antrag für Gildenpunkte ausfüllen.
Die durch den Antrag erhaltenen Gildenpunkte sind abhängig von den Kriterien zur Gildenaktivität, die durch den Gildenmeister oder seinem Berater festgelegt wurden.

 

Die Punkte werden erhalten, sobald der Antrag durch den Gildenmeister, seinen Berater oder den Schreiber akzeptiert wurden. Bei Teilnahmen an Posten- oder Eroberungskriegen werden diese Gildenpunktanträge automatisch eingereicht.

 

 

Wie Ihr den Verlauf der Gildenaktivität von anderen Mitgliedern einsehen könnt

 

Klickt auf das Symbol „Punkte-Verlauf“, das wie eine kleine Schriftrolle am rechten Ende des Reiters zum Status der Gildenmitglieder aussieht.
Jedes Mitglied kann die Details zu den Punkten der anderen Gildenmitglieder einsehen.

 

 

 

Erhöhung der Gildenwertung

 
◈ Gildenmissionen

Die grundlegendste Methode, um Gildenwertung zu sammeln, ist das Abschließen von Gildenmissionen.

Je nach Größe und Art der Gilde können zwischen 500 und 24.000 Gildentalent-EP pro Gildenmission erhalten werden. Wenn die Gilde 100 % der benötigten Gildentalent-EP erhalten hat, erhält die Gilde 2 Gildenpunkte.

 

Wenn sich die Größe der Gildenmissionen erhöht und das Zeitlimit für die Missionen steigt, kann die Gilde mehr Gildenwertung erlangen.

 

 

◈ Erhöhung der Stufen und Talente von Gildenmitgliedern


Neue Abenteurer, die aufgrund Ihrer niedrigen Stufe nicht bei den Gildenmissionen helfen können, können zum Gildenwachstum beitragen, indem Sie die Stufen Ihrer Charaktere oder Arbeitstalente erhöhen.

 

Wenn auch in geringeren Mengen als durch Gildenmissionen, so sind die neuen Abenteurer schneller beim Erhöhen der Charakter- und Arbeitstalentstufen, und können so schneller zur Gildenaktivität beitragen als man vielleicht denkt.

 


Gildenmissionen

Ihr könnt Gildenmissionen dazu verwenden, um Gildenvermögen zu verdienen, schnell die Stufe Eurer Gilde zu erhöhen und Beschwörungsrollen für Gildenbosse, gegen die Eure Gildenmitglieder kämpfen können, zu erhalten. Der Reiter „Gildenmissionen“ kann dafür verwendet werden, zu sehen, welche Arten von Gildenmissionen zur Verfügung stehen: Von der Unterwerfung von Monstern, wo Ihr Monster besiegen müsst, und Arbeitstalentmissionen, bei denen Ihr Materialien oder Fische sammeln/fangen müsst, bis hin zu Handelsmissionen, bei denen Ihr eine bestimmte Handelsware an Handelsaufsichten liefern müsst.
 

Die Gildenmissionen sind abhängig von der Gildengröße, mit skalierenden Belohnungen und Herausforderungen. Allerdings sind diese Gildenmissionen nicht für jede Gilde separat, sondern Ihr müsst um diese wetteifern. Zusätzlich sind die Gildenmissionen auf 10 pro Tag limitiert, weswegen Ihr also weise bei der Wahl der Gildenmissionen vorgehen müsst.

 

Das Ziel für die meisten Missionen ist der Abschluss des Ziels innerhalb der Zeitvorgabe.

 

Falls die Gilde es nicht schafft, das Ziel innerhalb der Zeitvorgabe abzuschließen, so muss sie die Mission aufgeben. Falls die Gilde eine Mission aufgibt, so werden keine Gildenaktivitätspunkte verdient. Die Anzahl der verfügbaren Missionen sinkt auch bei einer aufgegebenen Gildenmission und wird nicht erstattet. Die Liste der verfügbaren Gildenmissionen wird alle 10 Minuten automatisch aktualisiert.

 

Die Anzahl der benötigten Abenteurer unterscheidet sich für die verschiedenen Gildenmissionen, je nach Größe der Mission.
Die empfohlene Anzahl von Abenteurern ist 1 ~ 5 für Klein, 6 ~ 10 für Mittel, 10 ~ 15 für Groß, und 16 ~ 20 für Extragroß. Falls Ihr Gildenmitglieder mit hochstufigen Charakteren und starker Ausrüstung besitzt, kann sich die Anzahl der empfohlenen Teilnehmer verringern.



Ihr könnt die Details über die jeweilige Gildenmission überprüfen, indem Ihr auf diese in der Liste der verfügbaren Gildenmissionen klickt.

 

 

Sobald Ihr die gewünschte Mission ausgewählt habt, bedenkt, dass immer mindestens 3 Gildenmitglieder gleichzeitig online sind, damit Ihr eine Gildenmission annehmen könnt und dass diese Missionen eine Zeitvorgabe haben.

 

 

Wenn Ihr die Mission innerhalb der Zeitvorgabe abschließt, muss ein hochrangiges Mitglied diese noch abgeben, damit die Gilde die Belohnung erhält. Solltet Ihr scheitern, so erhält die Gilde nichts.

 

 

◈ Unterwerfungsmissionen


Unterwerfungsmissionen bestehen hauptsächlich daraus, Monster in den verschiedenen Monsterzonen zu besiegen. Damit könnt Ihr gleichzeitig eine Gildenmission ausführen und die zur Erhöhung der Stufe benötigten Kampf-EP erhalten.

 

Wenn Ihr eine Unterwerfungsmission durchführen möchtet, so ist nicht nur die Wahl der Größe, sondern auch der Monsterzone entscheidend, da die Mission zur Stufe der verschiedenen Gildenmitglieder passen muss.

 

Die Stufe der Monster unterscheidet sich je nach Monsterzone und daher unterscheidet sich auch die Schwierigkeit der jeweiligen Gildenmission. Zusätzlich, selbst wenn die Größe und die Monsterzone gleich sind, wenn die Zeitvorgabe länger ist, handelt es sich in der Regel um eine schwierigere Mission.

 

 

◈ Arbeits- & Handelsmissionen


Arbeitsmissionen bestehen aus Sammel-, Fischfang- und Handelsmissionen und haben den Vorteil, dass Ihr während des Ausführens dieser Missionen Eure verschiedenen Arbeitstalente verbessern könnt.

 

Falls die Stufen der Gildenmitglieder eher gering, aber dafür die Arbeitstalente stark ausgeprägt sind, dann sind Arbeitsmissionen für Eure Gilde eine gute Wahl. Sammel- und Fischfangquests werden mit einem grünen Sammelsymbol angezeigt, wohingegen die Handelsquests mit einem braunen Handelswagensymbol gekennzeichnet werden.

 

Von den Arbeitsmissionen sind die Handelsmissionen nur für Gilden mit guter Zusammenarbeit zu empfehlen, da der Schwierigkeitsgrad besonders hoch ist und die Gildenmitglieder ihre eigenen Mittel und begrenzten Fähigkeiten aufwenden müssen. Außerdem wird für die Ausführung der Quest die Teilnahme des Gildenmeisters erforderlich.

 

 

Tipp!

[Bossunterwerfungs]-Missionen gewähren Euch Teile einer Schriftrolle, die es Eurer Gilde nach Zusammensetzung erlauben, einen mächtigen Boss für erhöhte Belohnungen herauszufordern.

➤ Ihr könnt mehr über Gildenbosse auf der Seite für die [Gildenbosse] erfahren.


Gildentalente

Wenn Gildenmitglieder mit Ihrer Gildenaktivität zur Gilde beitragen, erhält die Gilde EP. Dadurch erhält die Gilde Gildenpunkte, wodurch Gildentalente erlernt werden können. Außerdem können mithilfe von diesen Punkten die Größe der Gilde erhöht werden.

 

Gildentalente gewähren den Gildenmitgliedern Boni oder schalten gildenspezifische Vorteile wie ein größeres Gildenlager, die Möglichkeit zum Bau einer Elefantenschule oder einer Gildenwerft für Gildengaleeren frei.

 

➤ Ihr könnt mehr über diese beide Optionen auf der Seite für die [Gildenreittiere] erfahren.

 

Nur die ranghöchsten Mitglieder einer Gilde können die Gildenpunkte für Talente ausgeben und es gibt aktuell keine Funktion zur Zurücksetzung.

 

Unter den verschiedenen Gildentalenten gibt es passive Talente, die direkt nach Erlernung Anwendung finden und aktive Talente, die nach Aktivierung für eine bestimmte Zeit Ihren Effekt verleihen.

 

 

 

◈ Talente mit Bezug aufs Kämpfen


Untern den Gildentalenten für das Kämpfen gibt es „Wilder Schrei“ (Gesamte Präzisionsrate +X %), „Kampfschrei“ (Gesamte AK +X), „Lebensflamme“ (Max. LP +X), „Feines Gespür“ (Ausweichrate +X %), „Flamme des Schutzes“ (Schadensreduktion +X).

 

Diese Gildentalente sind sowohl für PvE als auch für PvP hilfreich, also falls Eure Gilde viele Gildenmitglieder mit Fokus auf diesen Inhalten besitzt, dann solltet Ihr diese Talente zuerst in Erwägung ziehen.

 

 

 

◈ Mit Bezug zu Arbeitstalenten


Unter den Gildentalenten für Arbeitstalente gibt es „Flinke Finger“ (Sammelstufe +X), „Kunst des Fischfangs“ (Fischfangstufe +X) und „Begabter Reiter“ (Handelswarenschutz +X %). Von den drei Talenten sind „Flinke Finger“ und „Kunst des Fischfangs“ besonders beliebt, da „Begabter Reiter“ nicht ganz so effektiv ist.

 

Falls Eure Gilde viele Sammler, Angler oder Handwerker besitzt, dann sollten die Gildentalente mit dem Bezug zu Arbeitstalenten priorisiert werden. Allerdings sind diese im Vergleich zu den Gildentalenten mit Kampfbezug relativ kostspielig, was den Verbrauch von Gildenpunkten anbelangt. Daher solltet Ihr sie entsprechend der Arbeitstalentstufen Eurer Mitglieder erlernen.

 

 

◈ Mit Bezug zu Eroberungs-/Postenkriegen


Untern den Gildentalenten für Posten-/Eroberungskriege gibt es „Segen“ (Widerstand gegen Belagerungswaffen +X %), „Ruf des Fürsten“ (Max. LP +500 für 10 Minuten und nur während des Eroberungskrieges), „Sammelbefehl“ (Teleportiert alle Gildenmitglieder zu Eurer Position) und „Geste des Kommandanten“ (Die Bauzeit von Anbauten während Posten-/Eroberungskriegen wird um X % reduziert).

 

Nachdem Ihr die Stufe 5 bei den beiden Talenten „Wilder Schrei“ und „Kampfschrei“ erlernt habt, könnt Ihr „Ruf des Fürsten“ erlernen.
Nachdem Ihr die Stufe 5 bei den beiden Talenten „Lebensflamme“ und „Flamme des Schutzes“ erlernt habt, könnt Ihr „Sammelbefehl“ erlernen.

 

Beachtet bitte, dass der „Sammelbefehl“ eine sehr lange Abklingzeit (4 Std.) besitzt.
Dabei handelt es sich um ein sehr mächtiges Gildentalent, bei dem Ihr alle Gildenmitglieder, die sich auf demselben Server wie der Gildenmeister befinden, zu Euch rufen könnt. Allerdings gibt es auch einige Ausnahmen, falls sich z. B. Eure Gildenmitglieder in der Wüste aufhalten.

 


Gildenkrieg

Dies ist eine Funktion, die PvP überall auf der Welt, unabhängig von den Stufen der Gildenmitglieder, zwischen 2 Gilden ermöglicht, nachdem eine Kriegserklärung abgegeben wurde.

 

Es ist möglich, einer anderen Gilde auch ohne deren Zustimmung den Krieg zu erklären, allerdings muss diese dem Krieg zustimmen, bevor der Krieg offiziell beginnt. Außerdem kann maximal 6 Gilden gleichzeitig der Krieg erklärt werden.

 

Wenn der Gildenmeister oder derjenige, der den Krieg erklärt hat, auf den Button „Stopp“ drückt, kann der Krieg direkt angehalten werden.

 

Vergesst dabei allerdings nicht, dass ein Gildenkrieg frühestens 1 Stunde nach Kriegserklärung beendet werden kann.

 

Im Gildenfenster könnt Ihr Kriege Erklären und Beenden, sowie den Status der jeweiligen Gildenkriege einsehen.

 

Beachtet außerdem, dass Ihr während eines Gildenkrieges, falls Ihr positives Karma besitzt, keinen Sterbemalus erhaltet.

 


Ernennung/Ersetzung des Gildenmeisters

In einer Gilde konzentrieren sich die meisten Rechte auf den Gildenmeister. Wenn er sich also längere Zeit nicht einloggt, funktionieren die Funktionen der Gilde möglicherweise nicht gut und die Mitglieder fühlen sich unwohl. Falls dies passiert, so kann die Funktion „Gildenmeister ernennen“ verwendet werden, um die Position des Gildenmeisters zu übertragen.

 

Es gibt zwei Wege, um die Position des Gildenmeisters zu ernennen und die Anzahl des benötigten Gildenvermögens und der notwendigen Konditionen für beide Wege sind unterschiedlich.

 

Bei der ersten Methode hat sich der bisherige Gildenmeister für 15 Tage nicht im Spiel angemeldet, wodurch jedes Gildenmitglied 20 Millionen Silber aus dem Gildenvermögen nehmen kann und die Gildenmeister-position einnehmen kann.

 

Bei der zweiten Methode kann der Gildenmeister freiwillig abtreten und die Position an den Berater oder ein anderes Mitglied, das mindestens Offizier oder höher ist, übertragen. Aber in diesem Fall müssen noch weitere Konditionen beachtet werden, bei denen es sich nicht um das Anmelden in den letzten 15 Tagen handelt.

 

• Eine Ernennung zum Gildenmeister ist nicht möglich, wenn Ihr ein Gebiet, einen Posten oder ein Gildenhaus besitzt.
• Eine Ernennung zum Gildenmeister ist nicht möglich, wenn sich Gegenstände im Gildenlager oder im Gildenstall befinden.
• Eine Ernennung zum Gildenmeister ist nicht möglich, wenn sich Gegenstände im Inventar des Gildenmeisters befinden.

• Eine Ernennung zum Gildenmeister ist nur für derzeit aktive (online) Gildenmitglieder des Ranges Offizier oder höher möglich.

 

Nach der Ernennung des Gildenmeisters werden 50 % des Gildenvermögens abgezogen.

 

Falls ein Elefant im Gildenstall Ausrüstung angelegt hat oder der Gildenmeister einen Gildengegenstand im Inventar hat, so ist eine Ernennung eines neuen Gildenmeisters nicht möglich. Prüft daher immer, ob die Bedingungen zur Ernennung eines neuen Gildenmeisters erfüllt werden.

 


Gilde auflösen

Gilden können nicht aufgelöst werden, solange sich Gegenstände der Gilde noch in den Inventaren der Gildenmitglieder oder dem Gildenlager befinden. Gleichzeitig können Mitglieder die Gilde nicht verlassen, solange sie im Besitz von solchen Gegenständen sind.

 

Und zu guter Letzt, es darf kein aktives Fort für einen Eroberungs-/Postenkrieg gebaut worden sein, wenn eine Gilde aufgelöst werden soll.

 


Gildenränge

Ihr könnt den Gildenrang einsehen, indem Ihr das ESC-Menü aufruft und dort dann im Reiter „Information“ den Punkt „Gildenrang“ auswählt.

 

 

Grundsätzlich werden die Gilden in der Reihenfolge dargestellt, bei der die Gilde mit der höchsten Gildenwertung zuerst kommt und falls die Gildenwertung gleich ist, so kommt die Gilde mit den meisten EP zuerst.

 

Die Anzahl der Gildenmitglieder, wenn das Gästebuch und die Gildenbeschreibung aktualisiert wurden, und die Arbeitstalentstufe der Gildenmitglieder können verwendet werden, um den Gildenrang zu ermitteln. Wenn Ihr also den Gildenrang überprüft, könnt Ihr sehen, worauf sich die jeweiligen Gilden spezialisieren.

 

Wenn Ihr im Fenster „Gildenrang“ mit dem Mauszeiger über den Namen einer Gilde fahrt, könnt Ihr die einfache Gildenbeschreibung einsehen. Wenn Ihr auf den Namen der Gilde klickt, gelangt Ihr auf die entsprechende Gildenseite und könnt dort die ausführliche Vorstellung der Gilde lesen und in ihrem Gästebuch stöbern.

 

Diese verschiedenen Vorgaben erlauben es jedem Abenteurer, sich die ideal Gilde für Ihren Spielstil herauszusuchen.


* Der Inhalt dieser Anleitung kann sich von dem In-Game-Inhalt unterscheiden, je nach Änderungen und Updates an den Spielinhalten.

Mit Eurem Einverständnis, nutzen wir Cookies um personalisierteren Inhalt und Werbung zu schalten.
Weitere Informationen